Verkehrsmedizinische Begutachtung

Benötigen Sie ein verkehrsmedizinisches Gutachten, sollte zunächst in einem Beratungsgespräch die genaue Problemstellung geklärt werden.

Zur Terminvereinbarung sollten Sie die folgenden Fragen beantworten können:

· Was ist der Grund der Begutachtung?

· Welche Erkrankung liegt vor?

· Handelt es sich um eine Erst- oder Folgebegutachtung?

· Bei welcher Führerscheinstelle oder bei welchem Ordnungsamt wird Ihr Vorgang bearbeitet?

· Bitte beachten Sie bei der Terminvereinbarung, daß zwischen dem Untersuchungstermin und der Fertigstellung des Gutachtens je nach Fragestellung ein bis sechs Wochen liegen können. Vereinbaren Sie daher frühzeitig einen Termin, um eventuelle Fristen einhalten zu können.

Der Umfang der Untersuchung sowie die notwendigen Voraussetzungen des untersuchenden Gutachters sind von der Art der angestrebten Fahrerlaubnis und den gesundheitlichen Problemen, durch die ein möglicher Gefährdungssachverhalt vorliegen könnte, abhängig. Dazu gehören häufig Zusatzuntersuchungen wie Labor und EKG. Die Abrechnung erfolgt je nach Art und Umfang des Gutachtens, die zu erwartenden Kosten werden mit Ihnen im Vorfeld besprochen.